Börgerende und Umgebung

Börgerende

 

Wappen Boergerende-RethwischDas reizvolle Küstendörfchen Börgerende liegt fünf Kilometer nördlich von der Kreisstadt Bad Doberan und drei Kilometer östlich von Heiligendamm. Der Ort grenzt im Westen direkt an das Naturschutzgebiet »Conventer Niederung« und schmiegt sich im Norden an den langen, naturbelassenen Strand der Ostseeküste. Die vielen reetgedeckten Fachwerkhäuser sowie die liebevoll erhaltenen, historischen Gutshäuser und Bauernhöfe verleihen Börgerende viel Charme. Sämtliche Neubauten in diesem Ort sind im für die Ostseeküste typischen Baustil gehalten. Das gilt auch für die »Villa Sanddorn«. Die urwüchsige Natur um das Naturschutzgebiet „Conventer See", einem der wichtigsten Wasservogelbrutgebiete der Ostseeküste einerseits, sowie der flach in die Ostsee abfallende Naturstrand, die Steilküste und ausgedehnte Mischwälder andererseits laden Gäste ein, die Ruhe und Entspannung suchen. Börgerende besitzt ein mildes Reizklima, das von einer außerordentlichen Reinheit der Luft geprägt ist. Das bekannte Ostseebad Heiligendamm mit seiner herrschaftlichen Bäderarchitektur zieht Erholungssuchende magisch an und ist in wenigen Fußminuten von der „Villa Sanddorn" erreichbar. Die Wasserqualität ist ausgezeichnet. Die Ostseeküste hält neben der teilweise noch unberührten Natur auch zahlreiche Angebote an Sport und Kultur bereit. Schwimmen, Surfen, Segeln, Angeln, Joggen, Wandern, ausgedehnte Radtouren an der frischen Ostseeluft – hier tanken Gäste Gesundheit. Golffreunde kommen voll auf ihre Kosten, Sie erreichen im Umkreis von einer Autostunde 8 Golfplätze. Pferdeliebhaber sind in den umliegenden Gestüten an der richtigen Adresse und auch hier finden Sie in zahlreichen Nachbargemeinden weitere Reitställe für Groß und Klein. Die Ostseebäder Rerik, Kühlungsborn, Heiligendamm und Warnemünde liegen in unmittelbarer Nähe zum Ferienort Börgerende.

Stadtplan Börgerende

Ortsplan von Börgerende


Kühlungsborn

 

Wappen Kuehlungsborn

Die Ostseeküste Mecklenburg-Vorpommerns lockt mit üppigen Wäldern, sanften Hügeln und steilen Klippen. Radfahrer und Wanderer finden wunderschöne Wege – das Städtchen Kühlungsborn, ca. zehn Kilometer westlich von Börgerende, bietet Ihnen geführte Touren. Natürlich ist die Gemeinde am Meer auch ein Paradies für Wassersportler. Die Wasserqualität ist eine der besten der gesamten Ostsee und wurde mit der »Blauen Europa-Flagge« ausgezeichnet. Kühlungsborn steht aber auch für Kultur: Musikfreunde lieben die rund ums Jahr stattfindenden zahlreichen Konzerte am Strand. Gourmets finden in den Restaurants des Städtchens Gaumenfreuden von zünftig bis edel, Blick aufs Meer meist inklusive. Die echten Highlights der 7.500-Einwohner-Gemeinde sind jedoch die längste Strandpromenade Deutschlands, die 240 m Seebrücke und die Bäderarchitektur: Die meisten der weißen Villen mit ihren verspielten Erkern, Türmchen und Veranden wurden um 1900 gebaut, als Kühlungsborn seine erste Glanzzeit als Badeort erlebte. Die Marina (Bootshafen) Kühlungsborn ist mit seiner quirligen Flaniermeile ein ständiger Besuchermagnet für Urlauber und Einheimische. Boutiquen mit hochwertiger – maritimer Bekleidung, Schmuckgeschäfte und Kunstgalerien laden zum Bummeln ein.


Rostock | Warnemünde

 

Wappen Rostock150 Meter breiter weisser Strand: Noch mehr Kultur und Unterhaltung bietet Warnemünde, etwa 15 Kilometer östlich von Börgerende. Der nördliche Stadtteil der 200.000 Einwohner zählenden Hansestadt Rostock ist berühmt für seinen 150 Meter breiten Strand feinsten weißen Sandes. Wie so viele Städtchen an der Ostsee wurde auch Warnemünde in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts zum beliebten Seebad. Heute verführt die 530 Meter lange Westmole mit ihrer Leuchtbake wieder Gäste zum Flanieren. Jeden Sommer locken die Warnemünder Woche und die Hanse Sail jeweils rund eine Million Besucher an. Warnemünde verbindet Geschichte mit Zukunft, Tradition mit Moderne: Alte Bauten wie die Warnemünder Kirche, das Ständehaus und das Kloster sind beredte Zeugen vergangener Jahrhunderte. Der Warnemünder Teepott hingegen ist modernste Architektur – in dem schalenförmigen Gebäude sind zwei Restaurants und ein Museum untergebracht. Touristen wie Einheimische freuen sich zudem über die vielen Wochenmärkte mit ihrem reichhaltigen Angebot, die zahlreichen Ausstellungen und Sportmöglichkeiten.


Heiligendamm | Bad Doberan

 

Wappen Bad DoberanEinen drei Kilometer langen Strandspaziergang Richtung Westen entfernt von Börgerende steht die Weiße Stadt am Meer, Heiligendamm. Seit dem G8-Gipfel in 2007 ist das Seeheilbad der ganzen Welt bekannt. Heiligendamm, zwischen 1793 und 1870 erbaut, war bis 1930 ein beliebtes Reiseziel für den europäischen Hochadel. Sogar die russische Zarenfamilie verbrachte hier ihren Sommerurlaub. Dann wurde das Bad von Weltereignissen mitgerissen – und vergessen. Erst seit 2003 empfängt das Grand Hotel Heiligendamm wieder Gäste aus aller Welt. Die Weiße Stadt ist ein klassizistisches Gebäudeensemble aus mehreren Bade- und Gästehäusern sowie verschiedenen Palais. Die dunklen Wälder im Hintergrund lassen das Weiß des ältesten deutschen Seebads noch stärker erstrahlen. Nervenkitzel bietet überdies die älteste Galopprennbahn Europas in der Nähe von Heiligendamm.

Die Stadt Bad Doberan als Heilbad mit seinen Ortsteilen Althof, Vorder Bollhagen und dem Seeheilbad Heiligendamm ist eine Kreisstadt im Land­kreis Rostock mit Lage im mittleren Mecklenburg. Ihre erste ge­schichtliche Erwähnung erfährt sie im Jahre 1171. Die Gründung des Seebades Heiligendamm zog zahlreiche Badegäste in das mitten in unberührter Natur gelegene Fleckchen. Eine problemlose Verkehrsanbindung an die Ostseeküste gab es damals noch nicht. Aus diesem Grund wurde 1886 eine Bahnverbindung von Bad Doberan zunächst nach Heiligendamm, dann weiter nach Kühlungsborn errichtet. Über eine Strecke von 15,4 km bringt der "Molli" auch heute noch seine Fahrgäste schnaufend und bimmelnd durch enge Straßen, vorbei an Wiesen und Feldern, ans Ziel. Ohne Übertreibung wird das Doberaner Münster die "Perle der norddeutschen Backsteingotik" genannt und Jahr für Jahr zieht es hunderttausende Besucher in seinen Bann.


Nienhagen

 

Wappen Ostseebad Nienhagen4 Km östlich von Börgerende erreichen Sie am Strand entlang ganz bequem zu Fuß oder aber mit dem Fahrrad, dass Ostseebad Nienhagen. Der urwüchsige Gespensterwald mit seinen herrlichen Wanderwegen und den charakteristischen, windschiefen Bäumen ist etwas ganz Besonderes und das Markenzeichen von Nienhagen. Die Einmaligkeit dieses Küstenwaldes liegt in den von der Natur »gespenstisch« geformten Laubbäumen. Zu den pittoresken Verformungen kam es im Laufe vieler Jahre durch die salzhaltige, feuchte Seeluft und den Wind. Ein Tipp für unsere Gäste: Besonders zur Dämmerung ist die Stimmung im Gespensterwald ein unbeschreibliches Erlebnis! Ein weiteres beeindruckende Naturspektakel ist die Steilküste mit ihren vielen idyllischen Ecken, einem atemberaubendem Blick auf das weite Meer und zählt zu den landschaftlichen Höhepunkten des Ostseebades Nienhagen.